Projekte

Regulation of growth plate longitudinal growth after periosteal transaction and elevation. 

Antragsteller: PD Dr.med.vet.Brigitte von Rechenberg

Kosten: CHF 137'900

Status: abgeschlossen

Publikationen: Auszug aus dem Jahresbericht

Um die Reinheit des Wassers im neuen Aufwachbad zu garantieren, wurde ein neues System entwickelt, welches nach dem Prinzip einer Membran-Elektrolyse arbeitet. Ähnlich wie bei Schwimmbädern

für Menschen liegt dem System eine Chlorierung zugrunde, welche durch die Bildung von hypochlori- ger Säure die Bakterienmembranen angreift und die Einzeller zerstört und gleichzeitig keine Schäden an mehrzelligen Organssystemen, wie z.Bsp. der Haut von Pferden anrichtet. Die automatische Zugabe der dazu notwendigen Salze musste eingestellt und einige Anpassungen am Filtersystem vorgenommen werden. Inzwischen funktioniert die Anlage und Pferde können sicher im Aufwachbad aus der Narkose aufwachen, ohne das Risiko einer Wundinfektion eingehen zu müssen. Das Projekt gilt als erfolgreich abgeschlossen. 

Antragsteller: Prof. Dr. med. vet. Jörg A. Auer

Kosten: CHF 100'000

Status: abgeschlossen

 

In diesem Projekt sollte die Normalstruktur des Fesselträgers studiert werden im Hinblick darauf, dass bessere Interpretationen von Ultraschallun- tersuchungen (sonografische Bilder) am lebenden Pferd gemacht werden können. Ultraschallwellen penetrieren Gewebe unterschiedlich schnell, je nach Dichte und Zusammensetzung des Gewebes. Im sonografischen Bild lassen sich damit Rückschlüsse auf die Art des Gewebes ziehen (Fett, Sehnen– oder Bindegewebe). Im normalen Muskel befindet sich nur wenig Fettgewebe. Hingegen bei Degeneration eines Muskels, nimmt der Fettanteil zu und das Fett- gewebe dehnt sich im ursprünglichen Muskel- und Sehnengewebe unter Verdrängung der ursprünglichen Fasern aus. Dieser Prozess ist irreversibel und führt dazu, dass bei chronischer Erkrankung die Muskelfasern nicht mehr regenerieren und die Lahmheit des Pferdes oft nicht mehr behoben werden kann. Je zuverlässiger die klinische Ultraschalldiagnose, um so früher können therapeutische Massnahmen eingeleitet und die Pferde gerettet werden.

Der Fesselträger enthält regelmässig auch bei alten Pferden Muskel- und Fettgewebe, durch die das sonografische Bild eine erhebliche Auflockerung erfahren kann. In den muskelhaltigen Gebieten, die oft auch unregelmässig angeordnet sind, kann der Anteil an Muskel- und Fettgewebe bis 25% betra- gen. Bei den Beugesehnen hat die oberflächliche Beugesehne am Mittelfuss nur eine Querschnittfläche von knapp zwei Dritteln der tiefen Beuge- sehne. Blutgefässe sind jeweils auch im Zentrum der Sehnen vorhanden; der Gehalt an Blutgefässen liegt in den Sehnen bei 1%, dem gegenüber stehen 85–91% Sehnengewebe und 8–14% lockeres oder septenbildendes Bindegewebe. Im Ursprungs- bzw. Ansatzbereich des Fesselträgers und auch weiter distal an den Beugesehnen fächern die Sehnenfa- serbündel stärker auf und enthalten zwischen sich einen erhöhten Anteil an Bindegewebe. Die Sehnen- faserbündel sind allgemein im Fesselträger wie in den Beugesehnen straff longitudinal in der Richtung von proximal (oben) nach distal (unten) angeordnet ohne «Wirbelbildung», wie es nach Zerreissungen beobachtet wird.

Ref: Mark Kaminski: «Histologische Untersuchung der Nor- malstruktur der Beugesehnen und des Fesselträgers beim Pferd», Dissertationsschrift, 2007, Universität Zürich.Antragsteller: Prof. Dr. med. vet. Hans Geyer

Kosten: CHF 49'720

Status: abgeschlossen

Effect of ground surface, girthing and different Riders on pressure measurement under the saddle

Antragsteller: Dr. Marie Brouard

Kosten: CHF -

Status: abgeschlossen

Publikationen: -

Ueberführung des Forschungsprojektes "Gelöstheit unter dem Sattel" (1998/02) in eine Gruppe, mit dem Ziel, die Forschungsresultate in der Praxis umzusetzen.

Antragsteller: Rainer Egle/med.vet. Dorina Hambsch und med.vet. Regula Keel

Kosten: CHF 137'240

Status: abgeschlossen

Publikationen: Auszug aus dem Jahresbericht

Patent(verwertung) für Einstiegshilfe nach System Monty Roberts

Antragsteller: PD Dr. B. von Rechenberg

Kosten: -

Status: abgeschlossen

Publikationen: -