Projekte

Systemic effects of vitamin D, parathyroid hormone and bonemakers on disportional longitudinal growth of bones in foals and lambs and the impact on bone mineral density and content.

Antragsteller: PD Dr. med. vet. A. Liesegang

Kosten: CHF 12'000

Status: abgeschlossen

Publikationen: Auszug aus dem Jahresbericht

Systematic effects of vitamin D, parathyroid hormone and bonemakers on disproportional longitudinal growth of bones in foals and lambs and the impact on bone mineral density and content.

Antragsteller: Dr. med. vet. Annette Liesgang

Kosten: CHF 69'560

Status: abgeschlossen

Publikationen: -

Histologisch-histochemische Untersuchungen zur Innervation und Blutgefässversorgung des M. interosseus medicus - mit makroskopischen Abklärungen der Beteiligung des N. medianus an seiner Nervenversorgung.

Antragsteller: Prof. Dr. med. vet. Hans Geyer

Kosten: CHF 34'980

Status: abgeschlossen

Publikationen: Auszug aus dem Jahresbericht

MRI zur Darstellung des Fesselträgerursprungs beim Pferd. Das Ziel der Studie ist es, beim gesunden Pferd die Ursprungsregion des Fesselträgers an Vorder- und Hintergliedmasse mittels MRI zu untersuchen und mit den Befunden der radiologischen, sonographischen und histologischen Untersuchung zu vergleichen. Diese Untersuchung soll Referenzwerteerheben, diefür die MRIUntersuchung vonPferden mitVerdacht aufPathologienim Bereichdes Ursprungs desFesselträgers angewendet werden können.

Antragsteller: PD Dr. med.vet. Christoph Lischer

Kosten: CHF 21'040

Status: abgeschlossen

Publikationen: Auszug aus dem Jahresbericht

In dieser Studie wurde der Einfluss der Struktur des Knochens auf die mechanischen Eigenschaften und das Bruchverhalten untersucht. Anhand einer Stichprobe von 56 Knochen (je 28 Radii und Tibiae) von 15 Pferden wurden die mikroarchitektonischen Parameter der Knochen – im Schaft und im Bereich zum Übergang (Metaphyse) zum Knochenende Epiphyse) – bestimmt. Dies geschah mittels hochauf- lösender peripherer quantitativer Computertomogra- phie (Xtreme CT, Scanco Bassersdorf). Es stellte sich heraus, dass zwischen den Knochen von Stuten und Wallachen kaum Unterschiede zu eruieren sind. Im Verlaufe des Alterns machen die Knochen jedoch eine Veränderung durch. Diese spielt sich vorwiegend im trabekulären Bereich des Knochens und damit in der Meta- und Epiphyse ab. Es kommt zu einer Abnahme der Anzahl Bälkchen (Trabekel) und zu einer Vergrös- serung des Abstandes zwischen den verbleibenden; zudem zu einer Abnahme der Dichte im spongiösen Knochen und zu einer Zunahme im Kortex (Rinde) der Knochenbereiche gerade anschliessend an die ehe- malige Wachstumsfuge. Diese Strukturumwandlungen könnten durchaus dazu führen, dass die Knochen von älteren Pferden anfälliger für Frakturen werden.

Während der Bearbeitung der Fragestellung der Knochendichte wurden auch andere Charakteristika der Pferdeknochen untersucht. So wurden die Eigenschaften des Pferdeknochens bei statischer Belastung, das Frakturverhalten unter dynamischer Belastung und auch die Anordnung der Fraktur nach einem Schlag untersucht. Die wichtigsten Daten dieser Untersuchung ist die Bestätigung der Hypothese, dass es auch bei den Pferden gewisse Alte- rungsprozesse am Knochen gibt, die jedoch nie das Ausmass wie beim Menschen annehmen. Man darf daher auch nicht von einer Osteoporose beim Pferde während dem Alterungsprozess sprechen.

Ref. Dissertation: Daniele Meier: «Mikro-computertomogra- phische Untersuchung von Pferdeknochen» 

Antragsteller: Dr. med. vet. Anton Fürst

Kosten: CHF 31'000

Status: abgeschlossen

"Gelöstheit unter dem Sattel / Kinematik/Satteldruck-Messgruppe (SDMG)"

Antragsteller: Dr. med.vet. Michael Weishaupt

Kosten: CHF 100'000

Status: abgeschlossen

Publikationen: Auszug aus dem Jahresbericht